Für die Landwirte

Was?

Die Umwelt

Die Aufgabe der nachhaltigen Landwirtschaft ist es, Lebensmittel im Einklang mit der Umwelt zu erzeugen. Das Bewusstsein für die begrenzten natürlichen Ressourcen auf der Erde erfordert Aufmerksamkeit im landwirtschaftlichen Betrieb, damit Boden, Wasser und Luft richtig verwendet werden. Das Herstellungsverfahren sollte eine verringerte Verwendung von Energiequellen wie Öl und Gas mit sich bringen.

Die Gesellschaft

Die Grundsätze der nachhaltigen Landwirtschaft unterstützen die Entwicklung von lokalen ländlichen Gemeinden. Mit gemeinsamen Maßnahmen können Landwirte die Bodenbearbeitung beeinflussen, die Lebensmittelkette verkürzen, sowie Gemeinschaftsunternehmen oder den Umweltschutz fördern.

Profite für Landwirte

Der Landwirt ist das wichtigste Glied in der Lebensmittelkette. Er ist Hersteller von Lebensmitteln. Darüber hinaus erfüllt er eine Dienstleistungsfunktion für die Gesellschaft; denn er verwaltet Umwelt und Landschaft in ländlichen Räumen. Diese Tätigkeit wird von der Europäischen Union unterstützt. Die Haupteinnahmequelle der Landwirte ist der Verkauf von landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Die landwirtschaftliche Produktion ist eine komplexe und komplizierte Verfahrenstechnik und der Landwirt muss ein hohes Maß an bestimmten Befugnissen beweisen.

Warum ?

Nutzen für die Umwelt

Verbesserung des Zustands der Umwelt, d.h. von Luft, Boden und Grundwasser.
Verringerung der Emission von Treibhausgasen.
Reduktion des Verbrauchs von nicht erneuerbarer Energien.
Erhöhung der biologischen Vielfalt in der Umwelt.

Nutzen für die Gesellschaft

Aktivierung von lokalen Gemeinschaften
Steigerung der Attraktivität von Gebieten mit nachhaltiger Landwirtschaft - Tourismus
Erhöhung der Sicherheit von Lebensmitteln
Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den landwirtschaftlichen Betrieben
Weniger Lebensmittel-Skandale

Nutzen für Landwirte

Verbesserung des Zustands der Böden
Erfüllen der Erwartungen von Kunden und Verbrauchern
Neue Absatzmärkte
Verbesserte Wirtschaftlichkeit der Betriebe
Diversifizierung von Einkommen des Betriebsinhabers
Erwerb von neuen Kenntnissen und Erfahrungen

Wie geht das?

Durch Aufbau von Beziehungen

Im Produktionsprozess muss der Landwirt ein hohes Maß an Führungskompetenzen zeigen. Eine davon ist, Beziehungen aufzubauen, verstanden als effektive Zusammenarbeit im Team, einer Gruppe von Menschen, neue Kontakte zu knüpfen, das Pflegen von guten Beziehungen zu den Mitarbeitern.

Fachkenntnisse

Eine weitere Kompetenz , die in dem Prozess der Umsetzung von Grundsätzen der nachhaltigen Landwirtschaft notwendig ist, ist das Know-how. Besitz von Fachwissen ist erforderlich, um bessere Arbeit bei der Erfüllung von Aufgaben zu leisten. Ein wichtiges Merkmal dieser Kompetenz ist es, aktiv nach Wissen zu suchen und es mit anderen zu teilen

Organisation der Arbeit

Organisation der Arbeit, d.h. die Fähigkeit, Arbeit ordnungsgemäß zu planen (Aufgaben, Prozesse) durch:
die Fähigkeit, das richtige Werkzeug zu wählen, um das Ziel zu erreichen, Setzen von Prioritäten und effizientere Nutzung der Arbeitszeit.